Biografie:

Michael Hagemeister, geboren 1970 in Bad Driburg (NRW), begann 1990 als Jungstudent bei Prof. Walter Meuter an der Musikhochschule in Detmold seine professionelle Ausbildung. Nach einigen Semestern Germanistik und Schulmusik an der Albert-Ludwigs-Universität und der Hochschule für Musik Freiburg i.Brsg. wechselte er 1994 in den Diplomstudiengang Kontrabass (Orchestermusiker) bei Prof. Wolfgang Stert. Er besuchte Meisterkurse bei Prof. Klaus Stoll (Salzburg) und Prof. Günther Klaus (Frankfurt). Nach einem Praktikum im Philharmonischen Orchester Freiburg kam Michael Hagemeister 1998 ins Oldenburgische Staatsorchester. Mit einem Fernstudium „Kultur- und Medienmanagment“ am Institut für Kultur- und Medienmanagement (KMM) an der Musikhochschule für Musik und Theater Hamburg als fachlicher Qualifikation übernahm er 2009 die Projektleitung von „klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest“, einem Förderprojekt im Rahmen von „Netzwerk Neue Musik“.

Auch nach dem Auslaufen der Förderung von „klangpol“ durch die Kulturstiftung des Bundes arbeiten die Partner in Oldenburg und Bremen seit Anfang 2012 als eigenständiges Netzwerk weiter. Die Koordinierungsstelle für „klangpol“ am Oldenburgischen Staatstheater leitete Michael Hagemeister nebem seinem Hauptberuf als Kontrabassist von 2012–2015. Als Koordinator und Kulturmanager hat er 2012 das klangpol-Festival LANDKLANG und in den Jahren 2013–2015 die LANGE NACHT DER MUSIK organisiert.

Seit 2014 organisiert er das Percussion-Festival „Der Norden trommelt“ von Schlagwerk Nordwest.